Tough Mudder Kleidung

Tough Mudder - Extremsport im Schlamm

„Ich sag‘ „Tough!“, ihr sagt „Mudder!“!“

Wer sich davon kurz vor dem Start von Tough Mudder nicht einheizen lässt, dem ist wahrscheinlich nicht mehr zu helfen. Immerhin handelt es sich bei der Herausforderung um einen langen Parcours von etwa 18 Kilometern mit 20 oder mehr Hindernissen, den Sie überwältigen müssen, um das begehrte Finisher-Shirt zu erhalten. Doch auch mit Hinblick auf andere, ähnliche Events ist groß. Mittlerweile macht es den Anschein, als wollten sich die Anbieter gegenseitig übertrumpfen.

Für die Teilnehmer ist natürlich eine Menge an Training im Vorfeld nötig. Nicht nur, dass Sie die Ausdauer für den Lauf benötigen. An Kraft sollte es Ihnen ebenfalls nicht mangeln. Doch vor allem sollten Sie auch an passende Bekleidung denken. Hierbei sind natürlich nicht nur die Schuhe wichtig, denn mitunter schwitzen und frieren Sie – manchmal sogar gleichzeitig, weil Sie in ein bitterkaltes Eisbecken springen müssen.

An den Klamotten soll es jedoch nicht scheitern, oder? Wie beständig sollten Ihre Schuhe also sein und worauf sollten Sie zwingend achten, wenn Sie sich in das Wechselbad der Gefühle begeben wollen, welches ein Extrem-Hindernislauf Ihnen bietet?

Also mit DIESEN Schuhen… (Tough Mudder Schuhe)

Tough Mudder Schuhe - welche eignen sichDas Tragen der richtigen Schuhe ist bei einem solchen Lauf extrem wichtig. Wer schon einmal bei einem solchen Event mitgemacht hat, weiß natürlich bereits, worauf er oder sie sich einlässt. Doch was erwartet Sie bei diesem Parcours, wenn Sie vorher noch nie mitgemacht haben? Werfen Sie zunächst einen Blick auf die unterschiedlichen Arten von Böden, mit denen Sie sich arrangieren müssen:

  • Normaler Gehweg, beispielsweise am Feld entlang
  • Schlamm
  • Erde
  • Stroh
  • Wasser
  • Matsch
  • Wiese

>> Hier für eine Auswahl an geeigneten Tough Mudder Schuhen klicken <<

Dies sind zunächst einmal die Untergründe, auf die Sie sich bei freuen dürfen. Darüber hinaus sollten Sie sich auf ein Wechselspiel gefasst machen, denn manchmal sind Sie im Wald unterwegs und versuchen einen Hang nach dem anderen zu erklimmen. Einige Minuten später finden Sie sich im knietiefen Matsch wieder, bei dem Sie extrem aufpassen müssen, nicht auszurutschen oder die Hälfte zu verlieren. Ansonsten schaffen Sie es nämlich durch den Matsch, aber Ihre Schuhe möglicherweise nicht. Mal ist der Boden feucht und rutschig, mal steinig, mal fest und mal lose. Gegen Ende versuchen Sie sogar bei einigen Anbietern eine Halfpipe zu erklimmen, die ebenfalls rutschig ist. Hier erwartet Sie also gewisses Portfolio an Untergründen, mit denen Sie selbst und Ihre Schuhe zurechtkommen müssen.

  1. Bestseller Nr. 1
    Salomon Damen Speedcross 4, Synthetik/Textil, Trailrunning-Schuhe, Rot, Gr. 38
    Preis: 89,67€
    Sie sparen: 38.23€ (30%)
    Zuletzt aktualisiert am 22.10.2017
  2. Bestseller Nr. 2

Worauf müssen Sie beim Schuhkauf also achten? Zunächst einmal ist es wichtig, dass Ihre Schuhe fest sitzen und keine Gefahr besteht, dass Sie diese aus Versehen verlieren. Zehn Kilometer barfuß laufen zu müssen, kann weh tun. Gerade im Schlamm baut sich eine Menge Unterdruck auf, wenn Sie einige Zentimeter nach unten versinken. Da ist es wichtig, dass die Schuhe passen und ordentlich geschnürt werden können. Ihre Schuhe geben Ihnen auf den vielen Wegen und Untergründen eine gewisse Standhaftigkeit und ohne Schuhe könnte es sehr gefährlich für Sie werden. Vor allem hochwertige Modelle müssen Sie nach einem Lauf nicht wegwerfen. Oftmals reicht eine gründliche Reinigung und sie sind wie neu. Fast.

button-amazon

In diesem Zuge sollten Sie auch ordentliche Socken tragen. Auch hier ist auf einen festen Sitz und Qualität zu achten. Normale Alltagssocken sind hier fehl am Platze, denn jene könnten zu dünn sein, wodurch Sie wiederum an Standfestigkeit einbüßen könnten. Socken aus dem Joggingsport sind hier die richtige Wahl.

Schlamm im Tough Mudder Sport

Im Schlamm eignen sich nicht alle Schuhe…

Schuhe für Frauen und Männer – ein Blick auf die Details

Letztendlich sollte jeder Läufer die richtigen Schuhe für sich selbst finden. Dementsprechend sollten individuelle Laufeigenschaften in einem Fachgeschäft auf einem Laufband aufgezeichnet und analysiert werden, damit Sie die richtigen Schuhe finden können. Allerdings ist es wichtig, dass Ihre Schuhe nicht nur robust sind, sondern auch schnell wieder trocken werden.

Da Sie öfters im Wasser oder feuchtem Schlamm unterwegs sind, ist dies nur von Vorteil. Gegen äußere Einflüsse sollten Sie also -so gut es eben geht- geschützt sein. Am Ende ist zwar doch alles verdreckt, doch je besser der Schutz ist, desto leichter fällt Ihnen das Laufen. Dies gilt natürlich für Männer und Frauen, denn hier sind die Gegebenheiten bei allen gleich.

Die Beständigkeit des Schuhs für Männer und Frauen muss -verallgemeinernd gesprochen- jedoch unterschiedlich ausfallen. Nicht nur, dass das Schuhwerk für Frauen in der Regel schmaler und kürzer ausgerichtet ist. Schließlich sind Frauen in der Regel mit einem geringeren Gewicht unterwegs, als Männer. Das bedeutet, dass die Federung für Männerschuhe deutlich höher sein bzw. an das Gewicht angepasst sein sollte.

Darüber hinaus sollte im Schuh selbst auch ein gewisser Widerstand herrschen, wenn die Schuhe für mehrere Läufe in Frage kommen und nicht schon nach dem ersten Event ihren Weg in die Mülltonne finden sollen. Besondere (und teilweise sehr hochwertige) Gel-sohlen stehen Ihnen hier ebenfalls zur Verfügung. Schauen Sie sich also auch im Internet nach mehreren Anbietern um, damit Sie einen gewissen Vergleich haben.

Männer- und Frauenschuhe kommen in Ihrer Basis bereits mit einem besonderen Schnitt daher. Deswegen sollten Sie grundsätzlich nach den Schuhen schauen, die sich für Ihr Geschlecht eignen. Auch dann, wenn Sie beispielsweise vergleichsweise kleine Füße haben, sind Kinderschuhe aufgrund der mangelnden Federung tabu!

Salomon XA Pro 3D Gore-Tex Trail Laufschuhe – AW16 – 46
Preis: 139,15€
Zuletzt aktualisiert am 22.10.2017

Alle weiteren Eigenschaften lassen sich anschließend bestimmen und auswählen.

Das ist bei der Auswahl Ihrer Tough Mudder Schuhe ebenfalls wichtig…

Es wurde bereits angerissen, doch Ihre Schuhe für einen Extrem-Hindernislauf sollten auf jeden Fall wasserabweisend sein. Schon von Beginn an kommen Sie mit feuchtem Matsch in Berührung, irgendwann folgt noch Matschwasser und irgendwann finden Sie sich vielleicht sogar in einem kleinen Becken voller Eiswürfel wieder. Sie kommen mit Wasser also durchgehend in Berührung, wenn Sie sich auf die mehrere Kilometer lange Strecke wagen.

Des Weiteren spielt Ihr Profil und der damit verbundene Gripp eine sehr wichtige Rolle. Sie sind nicht nur auf einer Art von Untergrund unterwegs. Mal ist es also weich und mal ist es hart, doch Sie sollten überall eine perfekte Standfestigkeit genießen können. Achten Sie also zwingend auf Ihr Profil, denn eine Menge Schlamm wird sich schon nach kurzer Zeit an Ihren Schuhen wiederfinden. Jener sollte jedoch nicht dafür sorgen, dass Sie sich stets unsicher und wackelig auf den Beinen fühlen. Gerade dann steigt schließlich auch die Verletzungsgefahr und es wäre mehr als ärgerlich, wenn Sie kurz vor dem Ziel abbrechen müssen, weil Sie umknicken und sich einen Bänderriss zuziehen.

Auch das Gewicht Ihrer Schuhe spielt für die Auswahl eine entscheidende Rolle. Je leichter Ihre Schuhe find, desto besser, denn etliche Kilometer und viele Hindernisse verlangen Ihnen sehr viel ab. Am Ende spüren Sie jedes zusätzliche Gramm an Ihrem Körper. Da dürfte es Ihnen mehr als nur gelegen kommen, wenn Ihre Schuhe von Grund auf so leicht wie nur möglich sind. In diesem Bereich haben Sie jedoch einige Möglichkeiten, weswegen Sie mehrere Schuhe miteinander vergleichen sollten, um die passenden Schuhe auffinden zu können.

Die wichtigsten Eigenschaften Ihrer Schuhe finden Sie noch einmal hier:

  • Die Schuhe sollten leicht sein
  • Sie sollten wasserabweisend arbeiten
  • Standfestigkeit ist ein Muss
  • Reine Laufschuhe sind für Hindernisläufe nicht geeignet
  • Auch beim Klettern sollten Sie einen festen Stand genießen
  • Sie sollten schnell trocknen
  • Die Sohle sollte weich sein und abfedernd wirken
  • Achten Sie auf die richtigen Schuhe für Frauen und Männer
  • Das Profil sollte für alle Arten von Boden geeignet sein

Übrigens: Nach Ihrem Lauf bei Tough Mudder und Co. wollen Sie Ihre Schuhe mit Sicherheit reinigen. Auch auf diesen Faktor können Sie achten, denn nicht alle Schuhe versprechen Ihnen eine leicht von der Hand zu gehende Reinigung. Der ganze Schlamm und Dreck trocknet schließlich mit der Zeit und dann kann es sehr mühselig werden, wenn Sie Ihre Schuhe säubern wollen.

Die weitere Bekleidung für Ihren Hindernislauf – mehr als „nur“ Schuhe

Für den „perfekten Lauf“ brauchen Sie natürlich noch mehr, als ein passendes Schuhwerk. Weiter geht es also mit der Unterwäsche, denn jene spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Gerade für Läufer bzw. Sportler gibt es spezifische Unterwäsche, wie beispielsweise Boxershorts oder lange Unterhosen.

Tough Mudder

Tough Mudder – Kein Sport für Weicheier…

Hört sich lustig an? Mitnichten! Jene sind äußerst wichtig, denn Sie schützen vor aufkommender Kälte bzw. sorgen dafür, dass Ihr Körper nach einem Kältebad schnell wieder warm wird. Allgemein ist es während des Laufs sehr wichtig, dass Sie Ihren Körper warm halten, denn Ihre Kondition und auch Ihr Kreislauf könnten unter den schweren Bedingungen und Belastungen leiden. Gerade deswegen ist die richtige Bekleidung äußerst wichtig. Ihre Unterwäsche sollte also -wie schon die Schuhe- fest sitzen und für eine gleichmäßige Durchblutung sorgen. Funktionsunterwäsche ist ein Muss!

Gerade für Frauen ist ein passender Sport- BH unabdingbar. Schließlich springen, hüpfen, klettern und laufen Sie sehr lange und da wäre ein alltäglicher BH alles andere als passend oder komfortabel. Ihr Sport-BH sollte jedoch ebenfalls sehr stabil und enganliegend sein, denn der Schlamm und Matsch wird seine Wege mit Sicherheit auch in Ihre Unterwäsche finden.

  1. Bestseller Nr. 1
  2. Bestseller Nr. 2
    Nike Damen Sport-BH Victory Compression, Schwarz (schwarz/weiß) M
    Preis: 23,85€
    Sie sparen: 1.15€ (5%)
    Zuletzt aktualisiert am 22.10.2017

Die Hose „für drüber“

Haben Sie sich mit Ihrer Unterwäsche befasst, sollten Sie sich danach mit mehreren möglichen Hosen auseinandersetzen. Hier gilt: wer schnell friert, sollte eine längere Hose tragen. Allerdings ist es wichtig, dass jene nicht locker sitzt, sondern eng am Körper anliegt. Laufhosen eignen sich also hervorragend. Dadurch sinkt die Gefahr, dass Schlamm und Matsch seine Wege in Ihre Shorts oder Funktionsunterwäsche finden. Auch hier ist es also beinahe Pflicht, die richtige Funktionswäsche zu finden. Übrigens: lockere Hosen sorgen für ein extrem unangenehmes Gefühl auf der Haut. Das Motto „Wie ein nasser Sack“ ist hier Programm.

Es ist übrigens von Vorteil, wenn Sie die Taschen Ihrer Hose mit einem Reisverschluss verschließen können. Dadurch gelangt kein Matsch hinein, wodurch Sie wiederrum unnötigerweise mehr Gewicht mit sich tragen würden. Glauben Sie mir: das wollen Sie auf keinen Fall, denn dieser Hindernisparcours ist schon anstrengend genug. Was eng anliegt, schützt Sie also auf jeden Fall am besten.

L&K-II Damen Laufhose Training Leggings Strech Fitness Sporthose 4113 Neonpink L/XL
Preis: 9,99€
Sie sparen: 3.00€ (23%)
Zuletzt aktualisiert am 22.10.2017

Und obenrum?

Mit diesem Hintergedanken sollten Sie auch über Ihr Laufshirt oder Ihre Laufjacke nachdenken. Natürlich kommt es bei der Auswahl der passenden Kleidung auch ein wenig auf die Temperatur und die Jahreszeit an. Sollte es besonders warm sein, ist es wichtig aufzupassen, dass Ihr Körper in der prallen Sonne nicht überhitzt, denn genau das kann böse enden. Letztendlich möchten Sie schließlich nicht im „Erste Hilfe“-Zelt landen.

erima Damen Jacke Club 1900 Trainingsjacke mit Kapuze, Curacao/Schwarz, 38, 107461
Preis: 26,50€
Sie sparen: 18.49€ (41%)
Zuletzt aktualisiert am 22.10.2017

Auch Funktionsshirts sorgen dafür, dass Ihr aufkommender Schweiß abgetragen wird. Gleichzeitig genießen Sie hiermit eine gewisse Kühlung Ihrer Muskeln. Ihre Durchblutung wird ebenfalls gefördert, was Ihnen beim Laufen und Überwinden der vielen Hindernisse nur zugutekommt. Solche Klamotten sind mitunter natürlich nicht gerade billig, doch besonders auf solch einen Lauf sollten Sie sich perfekt vorbereiten. Am falschen Ende darf hier nicht gespart werden.

Ihre Funktionskleidung sollte den Gegebenheiten, die bei einem klassischen Hindernislauf vorherrschen also auf jeden Fall angepasst sein. Hier noch einmal die wichtigsten Hinweise:

  • Festsitzende und enganliegende Unterwäsche
  • Je nach Bedarf über eine lange Unterhose oder Laufhose nachdenken
  • Taschen sollten verschließbar sein
  • Funktionskleidung ist Pflicht
  • Jacken sind bei besonders kalten Temperaturen zu empfehlen
  • Wärmeleitende Bekleidung unterstützt Ihre Muskeln und fördern den Blutkreislauf
  • Funktionsunterwäsche für die saubere Abtragung von Schweiß

Weitere Utensilien für den Lauf

Besonders Outdoorjacken/Funktionsjacken können sich auch dafür eignen, wenn Sie für unterwegs noch etwas mitnehmen möchten. Es könnte passieren, dass sich jemand aus Ihrem Team verletzt oder Sie selbst schnell Hilfe benötigen. Für solch einen Fall könnte sich eine Trillerpfeife durchaus lohnen. Auf der anderen Seite sorgen Schweißbänder dafür, dass sich der aufkommende Schweiß in ihnen sammelt.

Tough Mudder AusrüstungSollten Sie Ihre kleinen Utensilien also sicher verstauen wollen, sind Taschen, die Sie auch verschließen können, von großer Bedeutung. Sie möchten schließlich nicht, dass irgendetwas verloren geht, oder?

Viele Läufer nehmen übrigens auch eine ActionCam mit, beispielsweise eine „GoPro“, um den eigenen Lauf oder bestimmte Passagen aufzuzeichnen. Solche Kameras sind speziell für Outdoor-Angelegenheiten zu erwerben, weswegen Sie sich auf jeden Fall nach den einschlägigen Utensilien umschauen sollten. Gegen Wassereinflüsse und auch gegen Staub oder Matsch sind solche Kameras beständig und Sie müssen keine Angst davor haben, dass mitten im Lauf eine Fehlfunktion auftritt.

Durchhalten, Ruhm und Ehre

In Sachen Bekleidung sind Sie nun also optimal vorbereit, wenn Sie einen Hindernislauf meistern wollen. Doch neben der Kleidung ist das richtige Training natürlich unabdingbar, damit Sie die nötige Kraft und Ausdauer aufbauen können. Ansonsten können Sie fast sicher sein, dass Ihr Körper das ständige Wechselspiel der Temperaturen und auch der Untergrundbeschaffenheit nicht lange mitmacht.

Doch am wichtigsten ist: gemeinsam mit Ihrem Team durchhalten und den Parcours meistern. Das Gefühl, am Ende des langen Laufs zusammen die Ziellinie zu überqueren, ist wirklich etwas Besonderes und unvergleichlich.

Überschreiten Sie Ihre Grenzen und springen Sie über Ihren Schatten. Meckern und motzen ist hier fehl am Platz! Gewaschen wird ein ander Mal!

© Bilder von Cornelia Wilhelm – Redakteurin dieses Artikels und begeisterte Tough-Mudderin

 

 


Back to Top ↑